Zoom
Musterbriefe, Formulare und Erläuterungen
Sofort lieferbar


Seiten: 212



Dieses Formularbuch unterstützt Sie als Vermieter bei der täglichen Arbeit. Es enthält die Musterverträge, -formulare und -briefe, die Sie am häufigsten brauchen: Mietverträge, Musterbriefe für Mieterhöhungen, Modernisierungsvereinbarungen, Abmahnungen, Kündigungen und vieles mehr.

Alle Muster werden ausführlich erklärt. Sie sind rechtssicher, auf dem neuesten Stand und können sowohl als Kopiervorlage als auch als Download genutzt werden. Mit diesem Buch sparen Sie Zeit und arbeiten immer mit fehlerfreien, juristisch verlässlichen Unterlagen.

Inhalte:

  • Das Mietverhältnis sicher gestalten
  • Die Details zur Mietzahlung verbindlich regeln
  • Schritt für Schritt zur korrekten Nebenkostenabrechnung
  • So setzen Sie eine Mieterhöhung durch
  • Die rechtssichere Kündigung - Ablauf und formale Aspekte
  • Worauf Sie achten müssen, wenn der Mieter auszieht

In der Neuauflage:

  • Formulare auf dem aktuellen Rechtsstand mit allen Änderungen im Mietrecht

Arbeitshilfen online:

  • Alle Musterverträge, -formulare und -briefe aus dem Buch

 

Inhaltsverzeichnis



Einführung

Das Mietverhältnis regeln

  • Schritt-für-Schritt-Anleitung: Von der Mietersuche bis zur Schlüsselübergabe
  • Inhalte einer Wohnungsanzeige
  • Muster: Mieterselbstauskunft
  • Muster: Mieter-Check
  • So berechnen Sie die Wohnfläche korrekt
  • Muster: Mietvertrag über Wohnraum
  • Muster: Garagenmietvertrag
  • Muster: Untermietvertrag über Wohnraum
  • Anlagen zum Mietvertrag
  • Muster: Aufstellung der Nebenkosten
  • Muster: Hausordnung
  • Muster: Übergabeprotokoll

Wenn der Mieter nicht zahlt

  • Schritt-für-Schritt-Anleitung: Was ist zu tun, wenn der Mieter nicht zahlt?
  • Musterbriefe bei verspäteter, unregelmäßiger oder ausbleibender Mietzahlung
  • Musterbrief 1: Verspätete Mietzahlung
  • Musterbrief 2: Mietrückstand (erstmalig)
  • Musterbrief 3: Erneuter Mietrückstand
  • Musterbrief 4: Abmahnung wegen unpünktlicher/unvollständiger Zahlung
  • Musterbrief 5: Fristlose Kündigung wegen Zahlungsverzug 1
  • Musterbrief 6: Fristlose Kündigung wegen Zahlungsverzug 2
  • Musterbrief 7: Fristlose Kündigung wegen Zahlungsverzug 3
  • Musterbrief 8: Fristlose Kündigung wegen unzuverlässiger Mietzahlung
  • Musterbrief 9: Ordentliche Kündigung wegen unpünktlicher Mietzahlung
  • Musterbrief 10: Fristlose Kündigung mit vorsorglicher Kündigung
  • Musterbrief 11: Vorgeschobene Mietminderung
  • Musterbrief 12: Überzogene Mietminderung
  • Übersicht zur Mietminderung
  • Berechnung der Verzugszinsen

Die korrekte Nebenkostenabrechnung

  • Muster: Betriebskostenabrechnung
  • Muster: „Kleine" Nebenkostenabrechnung
  • Muster: Abrechnung über Strom-/Gaskosten
  • Muster: Heizkostenabrechnung
  • Musterbrief 13: Antwort auf Reklamation des Mieters 1
  • Musterbrief 14: Antwort auf Reklamation des Mieters 2

Das ist bei Mieterhöhungen zu berücksichtigen

  • Müssen Sie die „Mietpreisbremse" beachten?
  • Schritt-für-Schritt-Anleitung: So setzen Sie Ihre Mieterhöhung durch
  • Musterbriefe zur Erhöhung der Miete
  • Muster: Mieterhöhungsvereinbarung
  • Musterbrief 15: Erhöhung auf die ortsübliche Vergleichsmiete 1
  • Musterbrief 16: Erhöhung auf die ortsübliche Vergleichsmiete 2
  • Musterbrief 17: Mieterhöhung bei Indexmiete
  • Musterbrief 18: Ankündigung von Modernisierungsmaßnahmen
  • Musterbrief 19: Mieterhöhung wegen Modernisierung
  • Musterbrief 20: Erhöhung der Nebenkostenpauschale

Kündigung des Mietvertrags

  • Musterbrief 21: Abmahnung des Mieters
  • Musterbrief 22: Fristlose Kündigung
  • Musterbrief 23: Ordentliche Kündigung
  • Musterbrief 24: Kündigung wegen Eigenbedarf
  • Musterbriefe für Sonderfälle
  • Musterbrief: Sonderkündigungsrecht bei Einliegerwohnungen
  • Musterbrief 25: Unwirksame Kündigung des Mieters
  • Muster: Mietaufhebungsvertrag

Wenn der Mieter auszieht

  • Muster: Rückgabeprotokoll
  • Musterbriefe zu typischen Fällen beim Auszug
  • Musterbrief 26: Rückgabe der Wohnung
  • Musterbrief 27: Vorzeitiger Auszug
  • Musterbrief 28: Mängel in der Mietwohnung
  • Musterbrief 29: Abrechnung über die Kaution

Der Autor

Textauszug:



Wenn der Mieter nicht zahlt

Sie erfahren nun, wie Sie schnell und sicher reagieren, wenn es zu Problemen bei der Mietzahlung kommt. Zur Orientierung stellen wir Ihnen zunächst die einzelnen Stationen vor, die Sie hoffentlich niemals bis zum bitteren Ende durchlaufen müssen. Und doch kann es ganz hilfreich sein, wenn Sie Ihr Verhalten danach ausrichten, was passieren könnte - um eben diesen schlimmsten Fall zu verhindern. Anschließend bekommen Sie verschiedene Musterschreiben an die Hand, die Sie in ganz typischen Situationen verwenden können.

Zudem gehört das Thema Mietminderung in dieses Kapitel. Manche Mieter haben sehr unrealistische Vorstellungen darüber, wie stark sie die Miete kürzen dürfen. Es ist nützlich, wenn Sie auf unberechtigte oder überzogene Mietminderungen selbstbewusst reagieren können.

 

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Was ist zu tun, wenn der Mieter nicht zahlt?

Zu den Hauptpflichten des Mieters gehört es, vollständig und pünktlich seine Miete zu bezahlen. Und Sie als Vermieter sollten ein Auge darauf haben, dass Ihr Mieter dieser Pflicht auch nachkommt. Denn nehmen Sie verspätete Mietzahlungen einfach hin, besteht nicht nur die Gefahr, dass solche Gewohnheiten einreißen. Sie können sich auch schlechter dagegen zur Wehr setzen, wenn Sie dann unvermittelt pünktliche Mietzahlungen einfordern.

1. Die Miete geht nicht pünktlich/nicht vollständig ein

Weisen Sie Ihren Mieter höflich, aber bestimmt auf seine Pflicht hin, die Miete pünktlich und vollständig zu bezahlen. Rufen Sie ihn an oder verwenden Sie den Musterbrief 2, wenn die Zahlung nicht rechtzeitig bei Ihnen eingeht. Ist sie am dritten Werktag nicht auf Ihrem Konto, sollten Sie nicht länger als ein, zwei Tage warten. Stehen im Mietvertrag andere Vereinbarungen, reagieren Sie entsprechend.

2a. Mieter reagiert: „Es war ein Versehen."/„Es war nicht meine Schuld."

Passiert dies einmal, lassen Sie die Sache auf sich beruhen. Es reicht aus, dass der Mieter merkt, dass Sie sehr aufmerksam den Zahlungseingang überwachen.

ODER

2b. Mieter reagiert: „Mietminderung"

Prüfen Sie, ob etwas dran ist, auch wenn die Mietminderung offensichtlich vorgeschoben ist. Liegt tatsächlich ein Schaden vor, beheben Sie ihn. Ansonsten weisen Sie die Mietminderung zurück, schicken eine Abmahnung oder drohen die Kündigung an.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten