Forderungsmanagement für WEG-Verwalter – inkl. Arbeitshilfen online

59,95 

Dr. jur. Oliver Elzer, geb. 1967 in Hamburg, ist Richter am Kammergericht Berlin. Ab 1997 zahlreiche Veröffentlichungen zum Zivilprozess- und Wohnungseigentumsrecht, u. a. Mitkommentator im Handbuch des Fachanwalts Miet- und Wohnungseigentumsrecht und in Deckert, Die Eigentumswohnung. Regelmäßige Mitarbeit bei den juristischen Fachzeitschriften Info M, IMR, IBR, MietRB, NJW, NZM, ZfIR und ZMR. Diverse Vorträge zum WEG und Leiter von Seminaren für Richter, Rechtsanwälte, Verwalter, Beiräte und Wohnungseigentümer.

1. Auflage 2019

Beschreibung

Autor: Oliver Elzer

Unter Hausgeld versteht man die Beiträge von Wohnungseigentümern, die monatlich an die Hausverwaltung gezahlt werden müssen. Erfüllen Hausgeldschuldner ihre Verbindlichkeiten nicht freiwillig, kann das Hausgeld zwangsweise gegen diese durchgesetzt werden.

Dieses Buch stellt Verwaltern detailliert die Abläufe des Forderungsmanagements vor: von der Mahnung bis zur Durchführung der Zwangsvollstreckung im Wohnungseigentum. Der Autor erläutert die Möglichkeiten des Gläubigers in der schon eingetretenen Krise und zeigt auch, wie sie schon im Vorfeld finanzielle Ausfälle verhindern können. Als Verwalter können Sie somit teuren Fehlern und Schadensersatzforderungen vorbeugen.

Inhalte:

  • Die Hausgeldforderung: Grundlagen, Entstehung, Fälligkeit und Erlöschen
  • Gerichtliche und außergerichtliche Beitreibung von Hausgeld
  • Verwaltervertrag und Hausgeldinkasso
  • Alternativen zum Hausgeldinkasso
  • Zwangsvollstreckung: Grundsätze und Überblick
  • Was tun bei Insolvenz eines Wohnungseigentümers

Arbeitshilfen online:

  • Musterformulierungen
  • Checklisten

1. Auflage 2019 | Artikelnummer: 16070-0001