Positive Theorie des Kapitales

168,00 

1. Auflage 1991

Artikelnummer: 20890-0001 Kategorien: , Schlagwörter: , , , ,

Beschreibung

Autor: Eugen von Böhm-Bawerk

Eugen Böhm Ritter von Bawerk (1851-1914), zwischen 1895 und 1904 mehrmals Finanzminister der Donaumonarchie, lehrte ab 1904 an der Universität Wien. Die achtziger Jahre gelten als die fruchtbarste Periode im wissenschaftlichen Schaffen Böhm-Bawerks. 1884 erscheint als erster Teil seines Hauptwerkes »Kapital und Kapitalzins«, die monumentale »Geschichte und Kritik der Kapitalzins-Theorien«, die auch international breite Anerkennung findet. Seine eigene Kapital- und Zinstheorie veröffentlicht Böhm-Bawerk 1889: die »Positive Theorie des Kapitales« – ein Werk, das »gerade indem es im Detail umstrittener ist, bis heute durch theoretische Innovationen nachwirkt« (Bertram Schofeld). Böhm-Bawerks Name ist eng verknüpft mit der österreichischen Kapitaltheorie; seine Schriften übten erhebliche Wirkung auf seine Zeitgenossen aus. Seine Kapital- und Zinstheorie hat lebhafte wissenschaftliche Diskussionen ausgelöst, doch seine Gesamtkonzeption wurde akzeptiert, seine Sichtweise der Kapital- und Zinstheorie als einer intertemporalen Werttheorie in den Bestand der neoklassischen Theorie aufgenommen.

1. Auflage 1991 | Artikelnummer: 20890-0001